nach
oben

Kontakt aufnehmen!
+49 (0)7263 409330

Nachhaltig bauen

Hausbau mit Blick auf eine gesunde Umwelt

Baustoff Holz – Ökologisch & Wirtschaftlich

Baustoff Holz – Ökologisch & Wirtschaftlich

Dass Holz als nachwachsender Rohstoff viele Vorteile in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Ökologie mit sich bringt, ist inzwischen im Bewusstsein vieler Bauherren angekommen. Gerade bei der Verwendung einheimischer Hölzer kann hier ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz in Hinblick auf die Reduzierung des Treibhauseffektes geleistet werden.

Aktiver Beitrag zum Klimaschutz

Aktiver Beitrag zum Klimaschutz

Ein Baum entzieht der Atmosphäre während seines Wachstums mehr CO², als bei seiner Weiterverarbeitung zu Holzwerkstoffen freigesetzt wird. So wird in unseren Wäldern sehr viel dieses Treibhausgases effektiv gebunden und auch nach der Weiterverarbeitung ist eine positive Klimabilanz zu verzeichnen. Dies trägt wiederum dazu bei, die Erwärmung der Erdatmosphäre durch den Menschen zu vermindern. Bauherren, die auf Holz als Werkstoff setzen, leisten so einen effektiven Beitrag zum Thema Klimaschutz und fördern die nachhaltige Bewirtschaftung heimischer Wälder.

CO²-Speicher Holz

CO²-Speicher Holz

Der Baustoff Holz hat über seine gesamte Lebens- und Nutzungsdauer eine hervorragende Ökobilanz zu verzeichnen. Hierzu ein Rechenexempel am Beispiel von Fichtenholz, dem vorrangigsten Baumaterial bei Fertighäusern:

 

  • 1t Fichtenholz = ca. 1,85t gespeichertes CO² während des Wachstums
  • 140 qm großes modernes Einfamilienhaus = ca. 15t Holz und Holzwerkstoffe
  • Dämmung des Hauses mit z. B. Holzweichfaserplatten = ca. 10t Holz

 

Dies entspricht für oben genanntes Haus 25t CO²-Speicher Holz, was in etwa 46,25t gespeicherten CO² entspricht. Kein anderes Baumaterial ist in der Lage derartig positiven Einfluss auf unser Klima zu nehmen.